Das offene Web, Domain of One’s Own und die Hochschule

avatar Christian Friedrich
avatar Katharina Schulz
avatar Axel Dürkop

Axel Dürkop absolvierte erfolgreich ein Studium der Philosophie und Germanistik in Hamburg. Währenddessen und anschließend arbeitete er insgesamt zehn Jahre als Regisseur, Musiker und Darsteller an deutschen Stadt- und Staatstheatern, auch mit Kindern und Jugendlichen. Er pflegt seit seiner Jugend eine Leidenschaft für Programmiersprachen, Software und Computer, weil sie wie die Bühne das Potenzial haben, die Welt zu verändern. Seit mehr als zehn Jahren lehrt Axel Dürkop Themen der Informatik aus einer technischen und philosophischen Perspektive. Er ist leidenschaftlicher Autodidakt und lebensbegleitender Lerner. In seiner gegenwärtigen Tätigkeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der TU Hamburg liegt sein Fokus auf der Erforschung und Gestaltung von Offenheit in Forschung, Lehre und Gesellschaft. In diesem Bereich schreibt er gegenwärtig auch seine Dissertation.

Wir sprechen mit Axel über technologische und organisationale Aspekte einer Domain of One’s Own.

Homepage von Axel DürkopAxel bei TwitterAxel bei Mastodon

TUHH-ITBHCommodore 64BASICHTMLCascading Style SheetsRheinwerk – Der Verlag für IT, Design und FotografieO’Reilly Media – Technology and Business Training – A Brief History of DoOO Part 1 und Part 2Soziotechnisches System – WikipediaE-PortfolioOn the Internet, nobody knows you’re a dogHochschule für Musik und Theater HamburgOpen AccessWorking Out LoudModernes PublizierenAPI Magazinarchive.orgAn Urgency of TeachersHybrid PedagogyPaulo FreireOpensource.com